Gartenfreuden

Dänisches Wohnglück

Ein Sommertag in Kopenhagen

...be inspired DESIGN & INTERIOR INSPIRATION

INTERIOR | Im Trend: Revival der dänischen Marke Knabstrup Keramik

Auf der Formland Messe war ja die „Wiedergeburt“ der dänischen Keramikmarke Knabstrup Keramik zu erleben. Die Keramikfirma wurde 1897 gegründet und musste 1988 leider schließen. Doch jetzt im August 2017 konnte man sich erneut eine Kollektion aus neuen und alten Entwürfen anschauen. Gleich als erstes fiel mir die markante Plateau-Vase ins Gesicht, die von den beiden Keramikerin Claire Maria Lehmann und Iben Harboe, dem Desginduo Clib Klap produziert wird. Es gibt sie in verschiedenen Größen und drei unterschiedlichen Glasuren. Mir gefällt das einzigartige rustikale Aussehen – das ist ein echter Hingucker.

Unbewusst hat es mich aber zu den Schüsseln gezogen, denn die erinnern mich an früher. Die kenne ich noch aus Dänemark. Und jetzt, wo wieder mehr z.B. Brot gebacken wird, ist es schön, deren Revival wieder zu erleben. Auch hier gibt es vier verschiedene Größen und drei verschiedene Glasuren. Bestens geeignet zum Kneten, aber auch zum Anrichten von Pasta oder Salat.

Gleich daneben standen die Keramikkrüge, die man früher zum Einmachen von Rote Beete, Gurken u.ä. verwendet hat. Damals produzierte Knabstrup Keramik über die Hälfte dieser Krüge in Dänemark. Doch Einmachen und Fermentieren sind mittlerweile auch wieder ziemlich angesagt. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Retro-Gefäße auf großen Anklang stoßen. Sie eignen sich aber auch prima, um Küchenutensilien oder Blumen hinein zu stellen. Es gibt sie in vier verschiedenen Größen von 0,5 bis 4 Liter.

Interessanterweise – für mich – hat mir auch das grüne Geschirr gefallen. Es ist sehr schlicht mit einem geriffelten Rand und einer ungleichmäßig schimmernden Glasur. Bisher gibt es zwei Teller, eine Müslischüssel und einen Becher in diesem Grünton oder auch in Weiß. Diese Geschirrserie wurde zwischen 1966-1972 vertrieben und ich bin total gespannt darauf, wie der Markt auf dieses Revival reagieren wird. Mir gefällt es jedenfalls, sowohl auf einer weißen Baumwoll-Tischdecke als auch auf einem Holztisch. Es hat so etwas gemütliches, nostalgisches und heimeliges an sich.

So wird Knabstrup Keramik zukünftig sowohl alte Serien wieder neu auflegen als auch mit dem Wissen und Können von heute neue Keramiken erschaffen.

Wie z.B. die künstlerischen Reliefe, die in Zusammenarbeit mit Leise Dich Abrahamsen und Tina Marie Bentsen entstanden sind. Tina steht hinter der Firma Tina Marie Copenhagen Handmade, deren Produkte mir ebenfalls seit dem Frühling sehr ins Auge gefallen sind. Ich freue mich jedenfalls sehr über die vielen Keramik-Ideen, die derzeit aus Dänemark zu uns herüberschwappen.

Habt alle ein richtig schönes Wochenende.

Alles Liebe

 

Shopping-Tipps:

knabstrup.com: Knabstrup Keramik findet man in Dänemark bei Inspiration oder dem Kaufhaus Magasin.
tinamariecph.dk: Tina Marie Copenhagen Handmade, Vesterbrogade 24b, Kopenhagen